[Archiv] 4E: Keep on the Shadowfell - Session 5

Was soll ich sagen? Es war Ende November letzten Jahres. Es war kalt. Wir hatten unser optimales Teamplay noch immer nicht gefunden. Darum ging bei einem Group Split unser Warlock Demotius drauf. Aber lest selbst. Am Ende wird mir vielleicht noch mehr zu dieser Session eingefallen sein.

__A__u__s_____d__e__m_____A__r__c__h__i__v__
Nachtrag vom Freitag [28.11.2008]
Geflügelte Worte des Abends:

"Cleave mich mal frei!" (sagt der Paladin zum Fighter...)
"Mage down!" (sagt der Rogue zum Rest der Gruppe...)

Der Friedhof von Winterhaven wäre übrigens auch wieder gesichert. Der "Plot Twist" in diesem Encounter ging ein wenig an mir vorbei, weil ich mich an den entsprechenden NSC nicht mehr so ganz erinnern konnte. War aber glaub eh alles eher "Zaunpfahlmäßig" aufgebaut. Ansonsten waren wir uns in der ganzen Gruppe einig, das die dem Abenteuer beiliegenden Karten in den meisten Fällen für die völlig falschen Encounter gemacht wurden. Wozu brauch ich eine Karte vom Friedhof, der eh fast nur aus einer freien Fläche besteht? Wieso bekomme ich keine Karten von den ganzen Encountern in den Tunnelsystemen? Unser Spielleiter war stellenweise deswegen sichtlich genervt (zurecht!). Die Maps sollen das Spiel doch optisch unterstützen und bestimmte Encounter beschleunigen. Dann aber bitte auch für die Encounter vorhanden sein, bei denen es etwas umständlicher ist sie aufzuzeichnen...

Unabhängig davon war der Abend wieder mal ziemlich cool. Wir sind jetzt mit der ersten Ebene endgültig durch. Haben wahrscheinlich auch die letzte Geheimtür gefunden und so ziemlich jeden Encounter mitgemacht. Das Zusammenspiel der Gruppe klappt immer besser und dank einiger neuer Fähigkeiten aus dem "Martial Powers" Buch haben einige von uns nochmal ihren Charakter umgestellt. Unser Spielleiter ist da zum Glück sehr großzügig was das "umskillen" angeht. Ganz einfach weil wir alle erstmal noch ein Gefühl für unsere Charaktere und das Spielsystem bekommen müssen. Und allein vom Level her macht es in diesem Bereich eh keinen so großen Unterschied.

Was uns noch aufgefallen ist: Die ersten magischen Gegenstände die man so findet sich eigentlich fast alle an den Kämpferklassen orientiert. Bestimmt keine schlechte Idee, da die Kämpfer eh die Eckpfeiler der Gruppe sind. Für die übrigen Klassen sah es aber bisher eher dürftig aus. Ein "+1 Wand" für den Warlock und eine "Bloodcut Hide-Armor" für meinen Ranger. Der Rogue der Gruppe ist schon wieder leer ausgegangen, während der Paladin schon seinen vierten und der Fighter glaub seinen zweiten mag. Gegenstand hat.
____________________________________________

Loot!
Das wars. Meine bedauernswerte Schurkin Arsenique focht noch immer in ihrer Level 1-Ausstattung, während der blinkende Paladin der Truppe bereits drei magische Gegenstände am Mann führte! Warlock und Ranger waren ebenfalls mit einer magischen Waffe bzw. Rüstung ausgestattet und der Fighter des DM war auch versorgt. Die Geldkatze der Gruppe war noch mager wie ein räudiger Straßenstreuner. So ähnlich fühlte sich die Schurkin.

Unser DM versprach am Ende der Session 5, sich für die kommende Runde etwas einfallen zu lassen. Das hob meine Stimmung dann doch sehr und steigerte die Vorfreude auf die letzte Session in 2008.

1 Kommentare:

Thies | 2. Dezember 2008 um 21:36

So mweit ich mich erinnere kam der Spruch: "Cleave mich mal frei" von meinem Paladin. Wollte ich nur richtig gestellt haben. Uups, irgendwie stinkts hier gerade nach eigenlob. Schnell weg.